Orientierungsritt 2018

Unser Orientierungsritt findet am 14.10.2018 statt. Auf einer ca. 10 km langen Strecke müssen die Reiter verschiedene Aufgaben lösen. Anmeldeschluss ist am 06.10.2018, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Wir freuen uns über eure Teilnahme :)

 

Weitere Informationen findet ihr hier:

Download
Anmeldeformular
Anmeldeformular O-Ritt_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.3 KB
Download
Ausschreibung
Ausschreibung_O-Ritt2018_Lorch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.2 KB
Download
Haftungsausschusserklärung
Unwiderrufliche Haftungsausschlusserklär
Adobe Acrobat Dokument 45.0 KB

Erfolgreiches Reitturnier

Am 30.06. und 01.07.2018 veranstaltete wir unser 31. Reitturnier. Mit Dressurprüfungen bis zur Klasse L und verschiedenen Prüfungen für Turniereinsteiger wurde den Zuschauern und Reitern ein buntes Programm geboten.

 

Die schwerste Prüfung des Wochenendes, die Dressurprüfung Klasse L, gewann Melissa Hölldampf von RVF Schwäbisch Gmünd mit der Stute Be a Rose. Vom Reitverein Lorch konnte sich Jennifer Kirchhof mit Cascado in dieser Prüfung den sechsten Platz sichern. Für die Turniereinsteiger gab es Reiter- sowie Springreiterwettbewerbe. Bei diesen Prüfungen werden der Sitz und die Einwirkung der Reiter auf das Pferd bewertet. Im Springreiterwettbewerb sicherte sich Lena Schrogel mit Nando den achten Platz. Auch bei dem Dressurwettbewerb der Klasse E werden der Sitz und die Einwirkung des Reiters sowie die Harmonie und der Gesamteindruck von Reiter und Pferd bewertet. Hier sicherten sich Carina Mogendorf und Levisto’s Lausbub von unserem Verein den sechsten Platz.

Bei der Kostüm Kür für zwei Reiter sicherten sich Lena und Stefanie Schrogel mit ihren Pferden Nando und Kimberly den fünften Platz mit einer guten Note von 6,75.

Als Besonderheit und absoluter Höhepunkt am Samstag machte der Ostalb Dressur Cup Halt in Lorch, bei diesem reiten vierer Teams eine Quadrille auf Niveau A mit Musik und werden als gesamtes Team bewertet. Die Reiter denken sich ihre Kür selbst aus und müssen sie in drei Etappen auf drei verschiedenen Turnieren reiten, die Punkte werden dann zusammen gezählt und an der letzten Station wird der endgültige Sieger geehrt. Sieger dieser Etappe war das vierer Team aus Julia Friko, Lotte Ströber, Marie Schmid und Anika Vogt mit einer Wertnote von 8,0.

Beim vielseitigen Stangenlabyrinth, am Sonntag, kam es auf Geschicklichkeit an. Mit Stangen wurde ein „L“ gelegt. Dieses mussten die jungen Reiter durchreiten und im „Knick“ anhalten. Außerdem ging es im Trab über einige Stangen und Steilsprünge und im Galopp über einen kleinen Oxer. Bewertet wurden die harmonische Linienführung, das gleichmäßige Tempo, der geschmeidige Sitz und die korrekte Hilfengebung sowie der Gesamteindruck von Reiter und Pferd. Der Longenreiterwettbewerb war eine Prüfung für den reiterlichen Nachwuchs. Hierbei wurden Pferd und Reiter von einer Begleitperson im Schritt, Trab und Galopp an der Longe vorgestellt. Beurteilt wurde ausschließlich der Sitz des Reiters.

Die letzte Prüfung des Turnierwochenendes war das Stilspringen der Klasse E. Hier wurden der Sitz und die Einwirkung des Reiters sowie der Gesamteindruck von Reiter und Pferd bewertet. In dieser Prüfung erreichten Bettina Süpfle und Nice Nugget vom Reitverein Lorch den neunten Platz.

 

 

Wir gratulieren nochmals allen Siegern und Platzierten und bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, die das Turnier auf die Beine gestellt haben. Auch gilt ein großer Dank dem Hofladen Grünewald aus Waldhausen für die wunderbare Bewirtung.

Gewinnnummern der Tombola

Hier die Gewinnnummern unserer Tombola:

 

1. Preis Schreibtisch von Luckert Büroeinrichtungen: 42

2. Preis Uhr von Juwelier Koch in Lorch: 70

3. Preis Gutschein von TK Fotografie: 1

4. Preis Geschenktüte von Wörners Reiterlädle: 86

5. Preis Leckerlie und Gutscheine für die Staufer Falknerei: 4, 32, 39, 87

Zur Abholung der Preise bitte eine Mail an info@reitverein.lorch.de schreiben und einen Termin ausmachen.

 

Wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Anderen für ihre Teilnahme und Spende an das Tierheim in Plüderhausen. Auch wenn sie nicht gewonnen haben, haben Sie mit Ihrer Teilnahme etwas Gutes getan :)

 

31. Reitturnier

Eine lang anhaltende Tradition wird fortgesetzt: Am kommenden Wochenende findet wieder unser Reitturnier statt. In insgesamt 12 Prüfungen können die Reiter und Pferde ihr Können zeigen und bieten den Zuschauern ein buntes Programm. Dieses Jahr werden hauptsächlich Dressurprüfungen von der einfachsten bis zur Klasse L geritten. Außerdem gibt es viele Wettbewerbe, die den jüngsten Reitern die Chance geben sich zu beweisen.

Am Samstag finden die Dressurreiterprüfungen der Klassen A und L sowie die kreativen Prüfungen statt. Die Dressurpferdeprüfung der Klasse A ist für junge Pferde, um sie an die Turnieratmosphäre und den Dressursport heranzuführen. Als schwerste Dressurprüfung dieses Jahr wurde die Dressurprüfung der Klasse L auf Trense aufgenommen.

Wir freuen uns auch dieses Jahr einen kreativen Wettbewerb anbieten zu können: Die Kostüm-Kür der Klasse E. Hier zeigen je zwei Reiter eine selbst zusammengestellte Kür mit Lektionen auf E Niveau. Punkte gibt es für die Ausführung, die Hilfengebung und den Sitz der Reiter. Die B-Note beinhaltet die künstlerische Gestaltung, der allgemeine Eindruck, die Harmonie zwischen Reiter und Pferde, das Kostüm und die Choreographie. Abzüge gibt es für das Zeigen von Lektionen aus höheren Klassen, das Weglassen von Gangarten und gegebenenfalls für das Überschreiten der Zeit.

Als Besonderheit und absoluter Höhepunkt am Samstag macht der Ostalb Dressur Cup Halt in Lorch, bei diesem reiten vierer Teams eine Quadrille auf Niveau A mit Musik und werden als gesamtes Team bewertet. Die Reiter denken sich ihre Kür selbst aus und müssen sie in drei Etappen auf drei verschiedenen Turnieren reiten, die Punkte werden dann zusammen gezählt und an der letzten Station wird der endgültige Sieger geehrt.

Am Sonntag zeigen die Turniereinsteiger ihr Können. Die Reiterwettbewerbe in Dressur und Springen zählen als Wertungsprüfungen der Ostalb KIDS Tour. Außerdem findet am Sonntag der Stilsprinwettbewerb, das vielseitige Stangenlabyrinth und der Longenreiterwettbewerb statt. Beim vielseitigen Stangenlabyrinth kommt es auf Geschicklichkeit an. Mit Stangen wird ein „L“ gelegt. Hier müssen die jungen Reiter durchreiten und im „Knick“ anhalten. Außerdem geht es im Trab über einige Stangen und Steilsprünge und im Galopp über einen kleinen Oxer. Bewertet werden die harmonische Linienführung, das gleichmäßige Tempo, der geschmeidige Sitz und die korrekte Hilfengebung sowie der Gesamteindruck von Reiter und Pferd. Der Longenreiterwettbewerb ist eine Prüfung für den reiterlichen Nachwuchs. Hierbei werden Pferd und Reiter von einer Begleitperson im Schritt, Trab und Galopp an der Longe vorgestellt. Beurteilt wird ausschließlich der Sitz des Reiters.

 

Wie letztes Jahr wird der Hofladen der Familie Grünewald die Bewirtung übernehmen. Es werden unter anderem verschiedene Würste vom Grill, Rahmkuchen, Burger und Pommes angeboten.

Renovierung Reiterstüble - Pack an! Mach mit! 2018 – Wir sind dabei!!!

NORKA Leuchten präsentiert den Wettbewerb: "Pack an! Mach mit!"

 

„Pack an! Mach mit! … Deutschlands Reitvereine verschönern sich“ ist das Motto der Aktion zur Verschönerung von Pferdesportvereinen, zu der die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) 2018 bereits zum fünften Mal aufgerufen hat. Die Aktion wird präsentiert vom Leuchtenhersteller NORKA und unterstützt von den Persönlichen Mitgliedern der FN.

 

Weitere Informationen: https://www.pferd-aktuell.de/pack-an-mach-mit/pack-an-mach-mit

 

Bewerbungsfrist für diesen Wettbewerb war der 15. März 2018. Hierbei ging es darum, einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro für eine geplanten Pflege- und Instandhaltungs-Maßnahmen zu bekommen. Da für dieses Jahr die Renovierung des Reiterstübchens an erster Stelle steht, kam der Wettbewerb wie gerufen.

 

100 Vereine wurden  im April bei einer Jurysitzung ausgewählt und das Beste ist, wir können uns zu den glücklichen Gewinnern zählen. Nun stehen unseren geplanten Umbaumaßnahmen im Reiterstübchen nichts mehr im Wege. Und wir hoffen, dass wir es gemeinsam schaffen, das Reiterstübchen zu einem Ort zu machen an dem wir uns alle gerne treffen und uns wohlfühlen können.

 

Und unsere Renovierungsarbeiten fangen gleich schon an. Am 04. Mai geht es los, das Reiterstüble muss ausgeräumt werden, außerdem werden wir die Decke abhängen und abreißen. Da die eigentliche Renovierung in der Folgewoche losgeht müssen wir dieses Wochenende mit den Vorarbeiten fertig werden. Am Freitag 04.Mai  geht’s um 18:30 Uhr los und am Samstag 05.Mai um 10:00 Uhr. Wir freuen uns über jeden fleißigen Helfer :)

Jahreshauptversammlung 2018

Am Freitag den 13.04.2018 fand unsere Jahreshauptversammlung statt. Neben dem Geschäftsbericht gab es einen Rückblick auf das Jahr 2017. Außerdem wurde vorgestellt, welche Veranstaltungen und Arbeiten für 2018 geplant sind. Zum Schluss wurden noch einige Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft geehrt und Silvia Luckert wurde für Ihr besonderes Engagement als Ehrenmitglied ernannt. 

Reitabzeichen 2018

Am 8. April  konnten die Lorcher Reiter und Reiterinnen Reitabzeichenprüfungen verschiedener Klassen absolvieren. Die Abzeichen dienen hauptsächlich zur Motivation der jungen Reiter, einige davon sind aber auch Voraussetzung zur Teilnahme an Turnieren. Wir bedanken uns bei Silvia Luckert und Marianne Späh, die nun schon zum elften Mal die Reiter auf die Prüfungen in Dressur, Springen und Theorie vorbereitet haben und auch am Prüfungstag die Leitung übernommen haben.

Zu den bestandenen Prüfungen gratulieren wir:

 

Basispass

Lea Weller, Saskia Oßwald, Finian Oßwald, Simone Oßwald, Claudia Quach, Leonie Kroschke, Louisa Peischl und Heike Rauskolb

 

Reitabzeichen 10 (Steckenpferd)
Laureen Künzle, Pauline Zipperer, Sophie Plott, Fiona Wirnitzer, Alea Brenner, Fabian Hieber und Emma Klenk

 

Reitabzeichen 9 (kleines Hufeisen)

Finian Oßwald, Claudia Quach, Leonie Kroschke und Louisa Peischl

 

Reitabzeichen 7 (großes Hufeisen)

Lea Weller und Saskia Oßwald

 

Reitabzeichen 5 (kleines Reitabzeichen)

Phyllis Späh

 

Longierabzeichen 5

Laura Rochau

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zu den bestandenen Prüfungen und bedanken uns bei allen fleißigen Helfern. Ein besonderer Dank gilt auch unserer Wirtschaftswartin Anja Glätsch, welche sich den ganzen Tag über um die Bewirtung der Teilnehmer und Besucher gekümmert hat. 

Mitgliederversammlung am 13.04.2018

Liebe Vereinsmitglieder,

am Freitag den 13.04.2018 um 20:00 Uhr findet unsere jährliche Mitgliederversammlung im Reiterstüble am Goldwasen statt. Folgende Punkte werden besprochen:

  1. Begrüßung
  2. Bericht der Jugend
  3. Detaillierter Geschäftsbericht
  4. Kassenprüfungsbericht
  5. Entlastung der Vorstandschaft
  6. Neuwahlen der Kassenprüfer
  7. Anträge
  8. Verschiedenes und allgemeine Aussprache

Anträge müssen bis spätestens 09.04.2018 bei dem ersten Vorsitzenden Bernhard Mogendorf (Sperberweg 7, 73547 Lorch) eingegangen sein.

 

Wir freuen uns auf Euer Kommen! :)

Vielen Dank Valerie und Marcus von Ergo Saddlefit!

Valerie und Marcus von Ergo Saddlefit (ergo-saddlefit.com) waren bei uns im Verein zu Besuch und haben unsere Schulpferde ausgemessen und die Sättel vor Ort angepasst. Den beiden liegt viel daran, dass auch Schulpferde die von vielen und ungeübten Reitern geritten werden, einen passenden Sattel haben. Damit unsere Pferde den Reitschülern schmerzfrei das Reiten beibringen können haben sie drei gebrauchte Sättel für Charlie, Bandit und Mali angepasst und gespendet. 

Wir freuen uns sehr über diese Spende! Vielen Dank :)

 

 

Weihnachtsreiten 2017

Am vergangenen Sonntag fand das alljährliche Weihnachtsreiten im Reitverein am Goldwasen statt. Durch das Programm führte unser Ehrenvorstand Thomas Mietner. Den Zuschauern wurde wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Zu Beginn zeigte die Kids der Bambinigruppe unter der Anleitung von Silvia Luckert was sie schon alles gelernt haben. Der Ponyhof von Marianne und Paul Späh war dieses Jahr gleich zweimal vertreten. Einmal mit den „Drei schwarzen Perlen“ von Sabine Langkop und Angelina und Ronja Pickel. Und mit der Ungarischen Post, hier stand jeder Reiter auf zwei Ponys und fegte durch die Halle. Für Spannung sorgte Julia Lieske mit ihrem Vielseitigkeitsparcours. Sie sprang über Tonnen, die mal gerade und mal schräg aufgestellt waren. Es gab auch wieder eine Quadrille und ein Springen über bewegte Hindernisse. Außerdem war der Hundeverein mit seinen Hunden vertreten und gab kleine Einblicke in ihr Training. Zum Schluss kam natürlich noch der Nikolaus auf der Kutsche herein und verteilte kleine Geschenke an die Kinder.

Wir Bedanken uns herzlich bei allen Helfern, Zuschauern und natürlich den Reitern die das Programm gestaltet haben für den gelungenen Tag und wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Termine 2018

Unsere Termine für nächstes Jahr stehen fest.



Orientierungsritt 2017

Dieses Jahr fand unser vierter Orientierungsritt statt

Um 9:00 Uhr haben sich die ersten Reiter, noch im Nebel, mit Karte auf den Weg gemacht. Unterwegs mussten sie Fragen rund ums Pferd und das Reiten beantworten, außerdem gab es verschiedene Aufgaben wie Wäsche aufhängen zu Pferd, ein Barrel-Race, bei dem die Reiter einen vorgegebenen Weg um drei Tonnen möglichst schnell bewältigen mussten und einen Hindernis-Parcour.
Wir gratulieren dem Siegerteam, bestehend aus Josephine Lechner, Kim Hasch, Judith Bechtloff und Madlen Wagner die mit den meisten Punkten und guter Teamarbeit den Wanderpokal geholt haben. Unsere Glückwünsche gehen auch an Sandra Anders, Jenna Haller, Lisa Fischer und Britta Singer zum zweiten Platz. Den dritten Platz belegten Christiane Rost, Susi Heß und Katharina Oberle, herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung. Natürlich gratulieren wir auch allen anderen Teilnehmern, freuen uns, dass so viele begeisterte Reiter gekommen sind und hoffen einige von ihnen im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.
Ein großes Dankeschön geht auch an Wörner’s Reiterlädle für die Ehrenpreise und die Helfer vom Reitverein Lorch, die die Teilnehmer an den Stationen betreut haben, Punkte ausgewertet haben und die Reiter und Zuschauer mit Essen und Trinken versorgt haben.



Herzlich Willkommen Mali

Wir haben einen Neuzugang im Stall. Ab sofort unterstützt Mali unsere Schulpferde im Unterricht



Reitturnier 2017

Dieses Jahr veranstalteten wir unser 30. Reitturnier. Mit Prüfungen verschiedener Klassen in Dressur und Springen wurde den Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm geboten.

 

Am ersten Turniertag drehte sich alles ums Dressurreiten. Es gab Dressurprüfungen und Wettbewerbe von der Klasse E bis L. Am Abend wurde es  sehr kreativ, bei der Kostüm-Kür für zwei Reiter dürfen sich die Reiter selbst eine Kür mit Lektionen der Klasse E ausdenken, die Musik aussuchen und sich dazu verkleiden. Punkte gab es für die Ausführung, also die Hilfengebung und den Sitz der Reiter. Die B-Note beinhaltet die künstlerische Gestaltung, den allgemeinen Eindruck, die Harmonie zwischen Reiter und Pferd, das Kostüm und die Choreographie. Abzüge gibt es für das Zeigen von Lektionen aus höheren Klassen, das Weglassen von Gangarten und gegebenenfalls für das Überschreiten der Zeit.

Die letzte Prüfung und auch der Höhepunkt des Tages war der Ostalb Dressur Cup, bei diesem reiten vierer Teams eine Quadrille auf Niveau A mit Musik und werden als gesamtes Team bewertet. 

 

Am Sonntag früh ging es dann weiter mit den Springprüfungen verschiedener Klassen. Für die Turniereinsteiger gab es Reiterwettbewerbe, Springreiterwettbewerbe und ein Stilspringen der Klasse E. Außerdem gab es für die Fortgeschrittenen Reiter Springprüfungen der Klassen A und L.

 

Der Reitverein Lorch bedankt sich bei allen fleißigen freiwilligen Helfern, die das Turnier auf die Beine gestellt haben. Ein besonderes Dankeschön geht auch an die vielen Sponsoren, die das Turnier finanziell unterstützt haben. Das ganze Turnier wurde von der Turnierfotographin Julia Waldenmaier (JW Photographie) begleitet, Bilder können direkt bei ihr bestellt werden.

Wir bedanken uns auch beim Hofladen Grünewald aus Waldhausen für die wunderbare Bewirtung.



Jahreshauptversmmlung 2017

Am 07. April fand unsere Jahreshauptversammlung im Reiterstüble statt. Nach dem Kassenbericht wurde der gesamte Vorstand neu gewählt. Bernhard Mogendorf wurde wieder als erster Vorsitzender gewählt, Martina Abt behielt das Amt als seine Stellvertreterin. Jessica Winter wurde als neue Beauftragte für Breitensport und Umwelt gewählt und gab ihr Amt als Kassenwartin an Jacqueline Klingler weiter. Schriftführer bleibt Linda Waibler. Laura Rochau wurde wieder in das Amt des Medienwarts gewählt und Irina Wörner bleibt Beauftragte für Turniersport. Neu gewählt wurden Anja Glätsch als Wirtschaftswartin und Silvia Luckert als Hallen und Platzwart. Paul Späh bleibt weiterhin Beisitzer.

Zum Schluss wurden noch Suanne Heß, Margot Mayer,Petra Hampel und Albert Aichholz für langjährige Mitgliedschaft geehrt. Ein besonderer Dank gilt auch unseren beiden Reitlehrerinnen Marianne Späh und Silvia Luckert die mit ihrer Arbeit einen großen Beitrag zur Jugendarbeit im Reitverein leisten und den Nachwuchs trainieren.

 



Agility Turnier 2017

Im Februar veranstaltete der Verein der Hundefreunde Lorch e.V. ein Agilityturnier in unserer Reithalle. Es gab Prüfungen verschiedener Klassen und für alle Hunde. Zuschauer sowie Teilnehmer hatten sehr viel Spaß und haben die entspannte und offene Turnieratmosphäre genossen. Wir freuen uns, dass wir unsere Halle für diese Veranstaltung zur Verfügung stellen konnten und, dass die Hundefreunde nächstes Jahr wieder ein Turnier bei uns veranstalten möchten.


Neujahrsritt 2017

Am ersten Januar begrüßten die Reiter vom Reitverein Lorch das Jahr 2017 mit einem Neujahrsritt. Wegen den kalten Temperaturen ritten sie nur nach Waldhausen und wieder zurück. In Waldhausen gab es einen kleinen Zwischenstopp mit Getränken und Häppchen für die Reiter. Abends trafen sich noch einige Mitglieder im Reiterstüble zu einem gemütlichen Zusammensein. Wir bedanken uns nochmals herzlich bei Armin Luckert und Thomas Mietern die für Getränke und Essen gesorgt haben.


Alles Gute zum Geburtstag lieber Paul

Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied Paul Späh zum 80. Geburtstag. Paul war bei der Gründung des Vereins dabei und unterstütz uns seitdem kräftig. Viele kennen ihn noch aus der Schule als Lehrer oder aber auch vom Ponyhof im Aimersbach wo er mit seiner Frau Marianne Späh, einer kleinen Ponyherde, seinen Hunden und Hühnern lebt. Bei uns im Reitverein sorgt er mit seiner fröhlichen Art für gute Laune und ist als Mitglied in unserem Vorstand nicht mehr wegzudenken. Wir wünschen Paul von ganzem Herzen alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen und freuen uns, mit ihm diesen großen Tag feiern zu können. 



Lehrgang mit Silvia Rall „Bewegt reiten – reiten in Harmonie“

Der Lehrgang von Silvia Rall beschäftigte sich mit der Frage, welche Anforderung der Reitsport an den menschlichen Körper stellt. Während des Wochenendes drehte sich alles um Gleichgewicht, Koordination, Beweglichkeit, Wahrnehmung und Gefühl.

Zu Beginn wurde in einer Theorie/ Gymnastikeinheit grundlegendes erklärt und das 6-Punkte-Programm in Wort und Tat erprobt. Danach bekam jeder Reiter Einzelunterricht und es wurde eine individuelle Bewegungsanalyse erstellt und Probleme und Anliegen der Reiter besprochen. Silvia Rall erarbeitete gemeinsam mit den Reitern Lösungen und half ihnen Sitz-und Einwirkungsschwierigkeiten zu verbessern. Am zweiten Tag wurden die neuen Erkenntnisse vertieft und Übungsaufgaben besprochen.

Die Teilnehmer waren sehr zufrieden mit dem Lehrgang und haben viele individuelle Tipps und Lösungswege für die Zukunft von Silvia Rall bekommen. Wir als Verein freuen uns, dass wir unseren Mitgliedern und auch den Nicht-Mitgliedern die Möglichkeit bieten konnten an einem so lehrreichten Lehrgang teilzunehmen.


Orientierungsritt 2016

2016 konnten wir unseren dritten Orientierungsritt trotz Niederschlägen veranstalten. Um 9:00 Uhr haben sich die ersten Reiter ausgestattet mit einer Karte auf den Weg gemacht. Unterwegs mussten sie Fragen rund ums Pferd und das Reiten beantworten, zudem gab es Schätzfragen und viele andere Spiele die die Teams mit ihren Pferden bewältigten. Nach der Rückkehr musste ein Slalom mit überkreuzten Zügeln gemeistert werden. Am Ende ging es auf den Dressurplatz um einen sogenannten „Trail“, eine Art Geschicklichkeitsparcour mit dem Pferd zu absolvieren.

Wir gratulieren dem Siegerteam, bestehend aus Josephine Lechner, Andrea Lechner und Judith Bechtloff, die knapp vor Stefanie Fleischer, Nadine Schmidt, Yvonne Schmidt, Marion Schmidt und Christiane Rost, mit guter Teamarbeit den Wanderpokal geholt haben. Den dritten Platz teilten sich 2 Teams bestehend aus Alexandra Häderle, Melanie Häderle, Maren Fritz und Vanessa Klein, Lydia Steffen. Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung. Natürlich gratulieren wir auch allen anderen Teilnehmern und freuen uns, dass so viele begeisterte Reiter sich nicht von dem Regenwetter abhalten lassen haben und hoffen einige von ihnen im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.

Ein großes Dankeschön geht auch an die vielen Helfer vom Reitverein Lorch, die alle Teilnehmer an den Stationen betreut haben, Punkte ausgewertet haben und die Reiter und Zuschauer mit Essen und Trinken versorgt haben.



Reitturnier 2016

Auch im Jahr 2016 konnten wir unseren Zuschauern Reitsport auf hohem Niveau bieten. Bei für die Pferde angenehmen kühlen Temperaturen stellten Reiter und Pferde ihre Fertigkeiten in Springen und Dressur unter Beweis. 

Samstags drehte sich alles ums Dressurreiten und um die Dressurpferde. Als Besonderheit des diesjährigen Turniers fand am Samstag als letzte Prüfung der Ostalb Dressur Cup in vierer Quadrillen statt. 

Am Sonntag früh ging es dann weiter mit den Springprüfungen verschiedener Klassen. Neben den Einsteigerprüfungen der Klasse E und A wurde auch auf hohem Niveau geritten. Die Letzte Prüfung des Wochenendes sorgte bei Reiter, Pferden und Zuschauern für Herzklopfen und Aufregung. Bei der Springprüfung mit Siegerrunde der Klasse L mussten alle Reiter zuerst einen vorgeschriebenen Parcours bewältigen und danach traten die Besten in einem verkürzten Parcour auf Zeit gegeneinander an. 

 

Auch für den für unsere Reiter gab es an diesem Wochenende einige Preise. Den Dressurwettbewerb der Klasse E konnte Ronja Pickl mit der Isländerstute Hjördis für sich entscheiden. In der selben Prüfung erreichte Melina Koziara mit Galando den neunten Platz. In der ersten Abteilung im Reiterwettbewerb sicherte sich Clara Waldenmaier mit Magna den dritten und Paula Förster mit Carols den fünften Platz. In der zweiten Abteilung erlangte Ellen Boschert mit Rispa den vierten, Anja Weller mit Hjalla den fünften und Anna Invidia mit Hjördis den sechsten Platz. Henriette Finzel eritt sich in der dritten Abteilung den dritten Platz mit Izzhak.  Am Sonntag in der Springpferdeprüfung Klasse A** stellte Sarah Pfeiffer den Wallach Q ba Libre vor und sicherte sich den fünften Platz mit einer Wertnote von 7,3. Einen guten zweiten Platz im Springreiterwettbewerb konnte sich Melina Koziara mit Galando sichern. In der Punktespringprüfung Klasse L ritt Julia Lieske mit ihrem Wallach Acierant eine fehlerfreie Runde und sicherte sich mit 48.70 Sekunden den vierten Platz. Ebenfalls fehlerfrei aber ein paar Sekunden langsamer ritt Sarah Pfeiffer und holte sich mit Camillo den sechsten Platz.

 

Wir bedenken uns nochmals ganz herzlich bei allen fleißigen freiwilligen Helfern, die das Turnier auf die Beine gestellt haben. Ein besonderes Dankeschön geht auch an die vielen Sponsoren, die das Turnier finanziell unterstützt haben.

 



Jahreshauptversammlung 2016

Neben den Berichten des Kassenwartes und der Jugendleitung wurde eine Satzungsänderung beschlossen, die Beiträge der aktiven Reiter wurden um einen kleinen Betrag erhöht, dafür wurden die zu leistenden Arbeitsstunden auf die Hälfte reduziert. Diese Änderung wurde von den Mitgliedern einstimmig beschlossen und wird ab 2017 gelten. 

Dieses Jahr gab Thomas Mietner schweren Herzens, nach 20 Jahren, die Zügel des ersten Vorsitzenden an Bernd Mogendorf weiter. Er wird aus gesundheitlichen Gründen nun der Jugend das Feld überlassen und vom Hintergrund aus den Verein unterstützen. Für seine langjährige Unterstützung, Mitgliedschaft und seine große Leistung die er als Vereinsvorstand erbracht hat wurde er mit dem Titel des Ehrenvorsitzenden geehrt. Auch im Jugendausschuss gab es eine kleine Veränderung, Sirin Rieder übernahm von Lisa Pusch das Amt der Jugendvertretung und wird von nun an die Jugendarbeit im Verein leiten. Zum Schluss wurden noch einige unserer Mitglieder für lange Mitgliedschaft geehrt, zum 40 jährigen Jubiläum wurde Adalbert Aichholz gratuliert, 25 Jahre im Verein sind Nicole Hendrischke und Sandra Hägele-Müller und 15 Jahre Tatjana Kost, Mareike Koziara, Susanne Wacker und Maren West. Ein besonders großes Dankeschön ging an die beiden Reitlehrerinnen Silvia Luckert und Marianne Späh, die den Nachwuchs fördern und mit ihrer Arbeit eine großartige Leistung für den Verein erbringen.